27 Skelettreste aus der Stroessner Diktatur

Der Koordinator für das Amt von verschwundenen Personen sowie dessen Identifizierung, Rogelio Goiburu, übergab 27 Fragmente von Skelettresten an die staatlichen Behörden.

Bürgermeister verliert die Nerven

An der Mautstelle von Trinidad, Departement Itapúa, kam es gestern Nachmittag zu einem Zwischenfall mit Handgreiflichkeiten. Beteiligt, war unter anderem, der Bürgermeister von Edelira, Nicasio Franco (PLRA). Es flogen die Fäuste.

Atyrá: Das andere Gesicht von Paraguay

Die Stadt Atyrá ist etwas anders als andere Orte in Paraguay. Sie hat zwar rund 20.000 Einwohner und nur 10 Beamte für die städtische Reinigung. Trotzdem ist sie als der sauberste Ort im ganzen Land bekannt.

“Ein Kriegsgefangener“

Innenminister Francisco de Vargas betonte auf einer Pressekonferenz, dass es nur zwei Geiseln gäbe, Abraham Fehr und Franz Wiebe, Edelio Morinigo sei ein “Kriegsgefangener“ für die EPP.

Kooperation zwischen FARC und EPP?

Ein Kämpfer der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) wurde über die möglichen Verbindungen seiner militanten Gruppe zu der EPP in Paraguay befragt.

Mehr als 28.000.000 USD an Investitionen in Asunción

Es ist ein Projekt ungehörigen Ausmaßes, das bis 2018 mehr als 28.000.000 US Dollar verschlingen soll. Eine gewaltige Umstrukturierung soll in der Hauptstadt von Paraguay stattfinden.

Wieder Bürgermeister ermordet

Der Bürgermeister von Bella Vista Norte, Departement Amambay, wurde heute von Unbekannten erschossen. Der Vorfall ereignete sich rund 50 Kilometer von der Stadt entfernt. Noch ist unklar warum er ermordet wurde.

Deutsche Kultur aber wie schaut es wirklich aus?

Kommentar Deutsche Kolonisten schwärmen von ihrer Vergangenheit, wollen das “Deutschtum“ mit allen Mitteln behalten. Wie schaut es wirklich aus?

Familie prangert unrechtmäßigen Landverkauf an

Die Familie Vera behauptet, viel Land in Capiatá zu besitzen und beschuldigt Verwandte ihre Immobilien ohne Genehmigung zu verkaufen. Victorina Cecilia Vera erklärte weiter, ihr Vater, Emiliano Vera, hätte die Ländereien von seinem Großvater und einer weiteren Person vor einigen Jahren rechtmäßig erworben.

Ein Plakat zum Schmunzeln

In Asunción sorgt ein Plakat der Gemeinde für Erheiterung. Es steht an auf der Straße Azara mit dem Slogan “24/30“, von Mario Ferreiro, dem Bürgermeister initiiert. 24 Stunden und 30 Tage wird gearbeitet.

Neue Brücke aber immer noch lauert die Gefahr

Die Bewohner, sowohl aus der Kolonie Independencia aber auch aus Paso Yobai, sind in Sorge über den Zustand der alten Holzbrücke über den Tebicuary-mi Fluss. Sie steht kurz vor dem Einsturz obwohl die neue schon fertig wäre.

Mennoniten verarbeiten gemeinsam ihre Sorgen

Die Mennoniten aus den Gemeinden Manitoba und Rio Verde, Departement San Pedro, kamen zusammen, um gemeinsam ihren Schmerz und die Hilflosigkeit bei den Entführungen zu beklagen.

Kolonie Independencia: Außer Rand und Band

In der Kolonie Independencia geht es hoch her. Hinter den Kulissen spielt sich ein atemberaubendes Theaterstück ab. Es geht um die Vorherrschaft über den deutschen Sportplatz.

Brasilien blockiert Handel von Paraguay

Hunderte von Lastwagen sind an der Grenze zu Brasilien, in Foz de Iguazú, gestrandet, weil die brasilianischen Zöllner streiken. Das wirkt sich gravierend auf die Zolleinnahmen von Paraguay aus, hat aber auch noch andere Nachteile.

Freigelassen

Der bolivianische Bürger Nicholas Salvatierra, der vor Kurzem entführt wurde, ist freigelassen worden. Diese Information kam von der Staatsanwaltschaft und wurde auch vom Innenministerium bestätigt.

Interessenten gesucht

Nun ist es doch soweit. Eines der ältesten Hotels in Asunción sucht Interessenten. Eigentlich hätte es renoviert und modernisiert werden sollen, nun aber will der Konzern Sol del Paraguay es zum Verkauf anbieten.

Temperatursturz in Sicht

Noch bis Samstag sollen die “sommerlichen“ Temperaturen im Winterquartal von Paraguay anhalten, dann geht es aber wieder rapide bergab. Auch ein lang ersehnter Regen für die Landwirte ist in Sicht.