Dank Nachbarschaftshilfe wird Neffe des neuen Polizeikommandanten Sanabria verhaftet

Ciudad del Este: Nachbarn des Bereichs km 8,5 Ruta 7 lynchten gestern einen Polizisten, der Dienstagnacht eine Familie berauben wollte. Obwohl die Polizei den Fall aufnahm wurde in den offiziellen Presseberichten nichts belastendes publik. Ebenso erklärte der Unteroffizier der Nationalpolizei ein Neffe des neuen Polizeikommandanten… weiter lesen

Paraguayisches Elektrofahrzeug fast fertig

Asunción: Der Aguará, wie der erste paraguayische Elektrowagen genannt wird, steht kurz vor seiner Fertigstellung. „In gut 10 Tagen soll der Fabrikationsprozess angeschlossen werden“, sagt ein Bericht des zweistaatlichen Wasserkraftwerkes Itaipú. Nachdem bis jetzt alles wichtige und funktionelle am Wagen verbaut wurde fehlt nun nur… weiter lesen

21 Jahre Haft für Mennonit wegen Tod seiner Ehefrau

Asunción: Der Mennonit Bernhard Harder Dyck wurde zu 21 Jahren Haft verurteilt wegen Todschlag in besonders schwerem Fall an seiner Ehefrau Margarita Dyck. Das Richtertrio kritisierte Staatsanwalt Alan Schaerer weil dieser 30 Jahre Haft forderte. Diese unrechtmäßige Forderung würde falsche Erwartungen in der Gesellschaft anheizen.… weiter lesen

PLRA einig über Absetzung des Generalstaatsanwaltes und Amtsenthebungsverfahren für Minister des Obersten Gerichtshof

Asunción: Nach einem Treffen der Parteispitze am gestrigen Nachmittag zeigt nun auch Partei PLRA nach dem Curuguaty Debakel welche Richtung sie einschlägt und zu was sie eine Meinung hat. Nach der abschließenden Aussage des Parteipräsidenten Llano sollte Lugo um ein Treffen bitten bei dem die… weiter lesen

Zoologischer Garten erhält zwei Königstiger als Geschenk

Asunción: Zwei bengalische Tigerwelpen von sechs Monaten Alter werden die neue Attraktion vom Zoologischen Garten in Asunción. Micha und Sherekhan lebten den letzten Monat auf dem Grundstück von Regina Zuccolillo, welche sich liebevoll um sie kümmerte nachdem sie beide mittels einer Übereinkunft aus dem Zirkus… weiter lesen

Der neue Polizeikommandant wird auch seinen Hut nehmen müssen

Asunción: Nach einem Treffen am heutigen Morgen zwischen dem Staatspräsident und Generalkommissar Arnaldo Sanabria wird nach einer Lösung diesen gegen einen geeigneteren Kandidaten auszutauschen, so wie es schon am vergangenen Samstag hätte passieren müssen. Die geeignetsten Kandidaten für den Posten wären Carlos Altemburger und Aldo… weiter lesen

Sie können es nicht lassen

Asunción: Trotz der konstanten Hinweise des Gesundheitsministeriums in Bezug auf den Kampf gegen Brutzonen für Moskitos die Dengue Fieber übertragen, schmeißt ein Großteil der Bevölkerung der Hauptstadt weiterhin seinen Hausmüll unbeirrt auf die Straße. Die Straßen Juasy’y und Ybapuru des Stadtteils San Pablo sind mehr… weiter lesen

Colorado Partei unterstützt Amtsenthebungsverfahren gegen Lugo

Asunción: Die ANR scheint sich seit langer Zeit wieder einig zu sein zu einem Thema. Nicht verwunderlich und trotzdem gewagt, denn ohne gute Argumente und Unterstützung aus anderen Lagern kann der Weg zu einer Sackgasse werden, aus dem schlussendlich der Angegriffene Kraft schöpft. Während Kabinettschef… weiter lesen

Umgeben von Scharfschützen auf Niemandsland

Curuguaty: Nach einer ersten Untersuchung im Institut für ländliche Entwicklung stellte sich heraus, dass Ex-Senator Blas Riquelme nicht der Eigentümer der 1.748 ha Land in der Provinz Canindeyú ist und somit auch keine Anzeige wegen Besetzung und noch weniger wegen Entwaffnung von Landlosen hätte erbitten… weiter lesen

Queen Anne – das neue Shoppingerlebnis in Salto del Guairá

Salto del Guairá: Langsam aber sicher steigt das kommerzielle Wachstum im Nordosten Paraguays. Das neue Shopping Queen Anne trägt maßgeblich dazu bei. Nach einer Investition von 14 Millionen US-Dollar bietet es neben Einkaufsvergnügen für die meist brasilianische Kundschaft auch 357 Arbeitsplätze für Einheimische. 430 km… weiter lesen

Uneinigkeit in der Regierung

Asunción/Curuguaty: Während Präsident Fernando Lugo den Colorado Rubén Candia Amarilla zum neuen Innenminister ernannte und somit die komplette linke Frente Guasu überging und einen Polizeikommandanten einstellte, der zum Teil Verantwortung für die Operation in Curuguaty trägt, arbeiten Kräfte aus dem eigenen Lager daran, die neuen… weiter lesen

Claro TV zählt nach einem Jahr 35.000 Klienten

Asunción: Pay TV Anbieter Claro TV ist nun schon 12 Monate existent und zählt 35.000 Klienten im ganzen Land. Mit einer derzeitigen Steigerungsrate von 3.000 – 4.000 Kunden pro Monat sowie neuer Angebote wollen sie Ende des Jahres 80.000 Kunden zählen. Carlos Calvo, Geschäftsführer von… weiter lesen

Anonymous droht der paraguayischen Regierung

Asunción: Anonymous, eine Gruppe die sich normalerweise für die freie Meinungsäußerung einsetzt, drohte der paraguayischen Regierung nach dem Blutbad in Curuguaty. Die veröffentlichte Meldung auf der Webseite Peoples Liberation Front unterstreicht, dass das Campesino Problem in Paraguay nicht unbeachtet oder gar unbemerkt bleiben soll. „Die… weiter lesen

Unwetter behindert erneute Suche nach mehr Opfern

Curuguaty: Nachdem am gestrigen Tag eine Gruppe von Familienangehörigen ohne Polizeiunterstützung  eine Suche auf der Estancia Morombí begann, um Opfer zu bergen, summierten sich wenig später doch Uniformierte zur Unterstützung. Dabei wurden die Leichen von zwei weiteren Campesinos gefunden die ebenfalls bewaffnet waren. Damit steigt… weiter lesen

Brauereien setzen immer mehr auf Literflaschen

Asunción: Über eines sind sich alle Bieranbieter einig, dass Bier in großen Flaschen am meisten gekauft wird. Für die meisten Konsumenten in Paraguay ist die Pilsen Literflasche seit jeher ein Fels in der Brandung und nicht wegdenkbar aus dem Sortiment. Doch nach und nach haben… weiter lesen

Zum Thema Curuguaty

Asunción: Schon oft verkündeten die Landbesetzer, dass sie bis zum letzten Atemzug kämpfen würden, aber letztlich zogen sie meist sang- und klanglos ab. Dieses Mal machten sie aber ihre Drohung wahr. Warum endete diese Räumung mit einem Blutvergießen? Offensichtlich waren gestern nicht nur “Normalcampesinos” von… weiter lesen

Ernennung des neuen Polizeichefs trifft auf Unbehagen

Asunción: Das Designieren des neuen Polizeikommandanten Arnaldo Sanabria Morán stößt auf Unbehagen, hauptsächlich innerhalb der Polizei. Seine Vergangenheit ist geprägt von Unregelmäßigkeiten die eine solche Beförderung unter normalen Gesichtspunkten komplett ausschließen lassen. Zum einen war der auch Anwalt aus dem Abschlussjahr 1983 der Chef des… weiter lesen

IPS Rat nicht einverstanden mit Hotelübernahme in San Bernardino

San Bernardino: Nach sechsmonatiger Analyse kommt der Rat der IPS, Eigentümer des Komplexes Hotel Casino San Bernardino, zu dem Entschluss nicht die empfohlenen 30 Jahre auf Konzessionsbasis anzunehmen. Von der institutionellen Seite hieß es, dass 20 Jahre plus automatische Verlängerung angeboten würden. Problem hierbei, das… weiter lesen

Angespannte Atmosphäre kehrt zurück in der Konfliktzone

Curuguaty: Etwa einen Kilometer vor dem Abzweig der Ruta 10 zur Blutbad-Estancia Morombí manifestieren sich rund 100 Campesinos, die einerseits Frieden und andererseits Vergeltung suchen. Laut Informationen die vor Ort geteilt werden sind noch über 30 Campesinos verletzt oder tot in den Bergen. Diese flüchteten… weiter lesen

Konfliktreiche Geschichte der Estancia Morombí fand seinen bisherigen Höhepunkt

Curuguaty: Etwa 35 km von Curuguaty entfernt liegt das 1.748 ha große Grundstück des Unternehmens Campo Morombí SAC, worauf gestern Morgen 15 Menschen ihr Leben verloren. Der bisherige Höhepunkt der Konflikte, der einem politischen Erdbeben gleichkommt und die Gesellschaft wachrüttelt zeigt zugleich die Versäumnisse der… weiter lesen