Die ANDE ist schwer im Rückstand

Die haushaltsmäßige Ausführung des staatlichen Energieversorgers ANDE im Bereich der Sachinvestitionen erreichte kaum 6,9% bis zum vergangenen April. Bei dem Tempo wird es wohl im Sommer, wenn die größte Nachfrage erreicht wird, zu Versorgungsproblemen kommen. Laut dem Ingenieur Juan José Encina muss der Konzern die… weiter lesen

Familie von Rafaat bittet um “Frieden und Schutz“

Die Familienmitglieder von dem ermordeten Geschäftsmann Jorge Rafaat veröffentlichten gestern eine Erklärung. Sie erklärten, dass sie erschüttert seien, was letzten Mittwoch, am 15. Juni, passiert wäre und trauern mit denjenigen Leuten die in diesen Fall verwickelt sind.

Fall Zanotti: Cartes spricht von “Verbrechen“

Der Staatspräsident Horacio Cartes sagte, es werden “extreme Anstrengungen durchgeführt“ um das “Verbrechen“, das an der Familie Zanotti begangen worden wäre, lückenlos aufzuklären.

Ein wahnsinniges Schwein

Ein Schwein hat gestern zwei Menschen angegriffen und mit Bissen schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich im Viertel Trinidad, in der Hauptstadt Asunción. Beide Opfer sind im Krankenhaus, einer der Verletzten ist in Lebensgefahr.

“Säuberung“ der Richter und Staatsanwälte

Die Kommission der Rechtsanwälte aus Paraguay trifft sich heute mit dem Leiter der Jury der Richter, Aldolfo Ferreiro. Dabei soll das Thema erörtert werden, wie Richter und Staatsanwälte “im Dienst der organisierten Kriminalität“ ausgemerzt werden können. Die Präsidentin der Kommission, Katty Gonzalez, sagte, die Justiz… weiter lesen

Nach 70 Jahren: Sonnenwende und Vollmond

Heute, um 18:34 Uhr, erreicht die Sonne auf ihrer Reise seine nördlichste Position über dem Äquator. Sie markiert den Winter in der südlichen Hemisphäre. Wir haben heute die längste Nacht und den kürzesten Tag in Paraguay, dann geht es langsam wieder aufwärts. Blas Servin, von… weiter lesen

Luis Rojas reicht Rücktritt ein

Der Leiter des Nationalen Antidrogensekretariats (Senad), Luis Rojas, reichte heute seinen Rücktritt ein. Er sagte, die Entscheidung liege in den Händen von Horacio Cartes. Eine verpfuschte Aktion seiner Behörde in Nueva Italia, bei dem ein Kleinkind und ein Mann angeschossen wurden, war der Auslöser. Das… weiter lesen

Preise für Häuser stiegen um 201%

Der Ökonom Manuel Alejandro Báez Ortiz, Wirtschaftswissenschaftler, erstellte eine Studie über die Häuserpreise in Asunción und Umgebung. Dabei unterstützte ihn auch die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Nationalen Universität von Asunción.

Rettungsplan für Iturbe

Die Kooperative Coopeduc, mit ihrem Firmensitz in Villarrica, Guairá, wird einen Rettungsplan der insolventen Zuckerrohrfabrik Iturbe voran treiben. Sie ging vor einigen Jahren Pleite und nun soll endlich ein Fond für betroffene Landwirte greifen.

Paraguay: Wieder drei Tote in Pedro Juan Caballero

Drei Menschen wurden gestern Abend in der Stadt Pedro Juan Caballero erschossen. Zwei der Täter konnten verhaftet werden, zwei weitere entkamen nach Brasilien.

Pérez Corradi verhaftet

Laut ersten Meldungen der paraguayischen Presse wurde Ibar Pérez Corradi bei einer gemeinsamen Aktion der paraguayischen und brasilianischen Polizei in Foz de Yguazu verhaftet und wird nun auf dem Luftweg nach Asuncion überstellt.

Stipendium in Berlin gewonnen

Ein Student im Fachbereich der Mathematik an der Fakultät für exakte Wissenschaften der Nationalen Universität von Concepción (UNC) gewann ein Stipendium sein Studium in Berlin abzuschließen.

Bus in Paraguay beschossen

Ein Langstreckenbus wurde von einem Projektil in Capiatá getroffen, als er sich auf dem Weg nach Asunción befand. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag.

So könnte Silvio Pettirossi aussehen

Drei Unternehmen haben Angebote für die Modernisierung vom Flughafen Silvio Pettirossi abgegeben und befinden sich in der Endrunde. Sollte die Firma Cedicor aus Argentinien gewinnen dann hat der Neubau die Form eines Sombreros und einer Harfe, mit der Idee, die paraguayische Kultur zu symbolisieren.

Missglückter Einsatz

Am gestrigen Abend beschatteten Agenten der Anti-Drogenpolizei Senad ein Anwesen in Nueva Italia. Bei einer Verfolgungsjagd schossen sie auf ein 3-jähriges Mädchen und einen 30-jährigen Mann. Beide sind schwer verletzt. Anscheinend hatten sie nichts mit Drogen zu tun. Das Anwesen der Familie Zanotti Cavazzoni stand… weiter lesen

Katamaran als neue Touristenattraktion

Insbesondere für Touristen oder Einheimische, die einen Ausflug zum binationalen Wasserkraftwerk Itaipú planen, können diese nun auch einen Bootsausflug mit einem Katamaran einplanen. 40 Personen finden Platz und verbringen eine Stunde auf dem Stausee vom Wasserkraftwerk. Die Kosten dafür betragen 30.000 Guaranies.

Paraguay: Erdölfund in San Pedro

Das britische Unternehmen Amerisur beendete vor zwei Wochen die Bohrung ihres ersten Erdöl-Brunnens in Choré, Departement San Pedro. Die Ergebnisse des „Jaguareté 1, wie er genannt wurde, beweisen die Existenz von Erdöl in der Zone.

Gelder aus der EU für Paraguay

Die Europäische Union erhöht die finanziellen Hilfen für Paraguay. Nachdem die Flutopfer des vergangenen Hochwassers im Dezember letzten Jahres immer noch nicht alle in ihre Häuser zurückkehren konnten und noch viele Schäden zu reparieren sind sollen dafür eine Million Euro zum Einsatz kommen. Somit können… weiter lesen

Kinder als Hausangestellte

Auf einer Tagung wurde das Thema “die umstrittenen Praxis der Paraguayer, Kinder als Hausangestellte einzusetzen“ von mehreren Experten ausführlich diskutiert. Arme Familien sehen es immer noch als gängige Praxis, ihre Kinder bei Familien als Angestellte einzusetzen. Im Gegenzug dafür werden die Kosten für die Erziehung… weiter lesen