Schatzsuche beendet

Areguá: Für die drei Schatz- bzw. Goldsucher endeten die Aktivitäten in dem Moment als sie verschüttet wurden. Am gestrigen Abend, kurz vor 20.00 Uhr wurden alle drei Männer nebeneinander stehend aus dem Schacht geborgen. Kurz nach dem Mittag traf ein großer Bagger des Ministeriums für… weiter lesen

Wetterwechsel vorprogrammiert

Asunción: Nach jetzigen Sachstand und Auswertung des Satellitenbildes durch das nationale Wetteramt scheint das Eindringen einer Kaltfront auf paraguayisches Territorium am kommenden Donnerstag sehr wahrscheinlich. Diese teilweise sehr kalte Luft hält wenigstens bis zum Sonntag an. Am kommenden Mittwoch und Donnerstag treten jedoch schon erste… weiter lesen

Weiterhin verschüttet

Areguá: Während Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr am gestrigen Abend nur bis 28 m Tiefe vordringen konnten und keinen der drei Vermissten Goldsucher fanden, erwarten sie für heute neue Gerätschaften, die das Erreichen der Tiefe von 43 m ermöglichen sollen. Wie bekannt wurde waren die Grabungen… weiter lesen

Villarrica bekommt neues Busterminal

Villarrica: Nach diversen Steinen die der Stadtrat einem Kredit zum Bau eines neuen Busbahnhofes in den Weg legte, beschloss er letzte Woche diesen schlussendlich. Bürgermeister Darío Ortellado, der ein neues Busterminal während seines Wahlkampfes versprach, beantragte 6 Milliarden Guaranies beim Stadtrat, der sich bereit erklärte… weiter lesen

Verhängnisvolles Goldfieber

Areguá: Am heutigen Vormittag, gegen 10.30 Uhr, versuchten drei Schatzsucher in einem Brunnen einer Tiefe von 35 bis 43 m Tiefe nach einem Schatz. Nachdem diese in besagter Tiefe ankamen brach ein Teil dieses Brunnens über ihnen zusammen. Die Chance sie lebendig zu bergen ist… weiter lesen

Imponiergehabe endet mit Unfall

Asunción: Obwohl ein Sonntagmorgen in Zentrum der Stadt generell Ruhe verspricht war dem heute nicht so. In den frühen Morgenstunden raste ein 31-Jähriger in Begleitung zweier jungen Frauen in einem Porsche 911 Carrera Cabriolet mit über 100 Stundenkilometer durch das Zentrum. Als der Fahrer den… weiter lesen

Gut wenn man Reserven hat

Asunción: Weswegen über 2.000 neue Notebooks für Lehrer über 18 Monate in einem Lager verweilen ohne verteilt zu werden ist schwer nachzuvollziehen. Es findet sich keine Autoritätsperson, die die Verantwortung dafür übernehmen will, obwohl durch die Lagerung ein finanzieller Schaden für den Staat entstand. Am… weiter lesen