Friedmann droht seinem Sohn mit Mord

Rodolfo Max Friedmann Cresta, ehemaliger Gouverneur von Guairá, droht damit, seinen Sohn und aktuellen Gouverneur, Rodolfo Alfaro Friedmann (ANR) und den Bürgermeister von Villarrica zu töten, weil sie für eine Dengue Erkrankung an seiner Tochter verantwortlich seien. In dem sozialen Netzwerk Facebook veröffentlichte Cresta ein… weiter lesen

IPS Gebäude wird nach 49 Jahren renoviert

Das Zentralkrankenhaus der Sozialversicherungsanstalt (IPS) ist in einem maroden Zustand, Wasserleitungen haben undichte Stellen und viele Wände sind schmutzig, teilweise fällt der Putz schon ab. Viele Patienten beschweren sich andauernd, dass sie viele Stunden warten müssten, trotz intensiver Hitze würde kein Ventilator, geschweige denn eine… weiter lesen

Russische Einwanderer geehrt

Der Patriarch der russisch-orthodoxen Kirche, Kirill, betonte in seinem ersten Besuch in Paraguay die Rolle der russischen Einwanderer und hob deren Bedeutung hervor. Er traf sich mit Staatspräsident Horacio Cartes und zelebrierte eine Messe in Asunción. In etwa 90% der Bevölkerung Paraguays sind Katholiken, nur… weiter lesen

Wladimir Putin will Paraguay besuchen

Das paraguayische Außenministerium bestätigte, dass Gespräche geführt werden, die zu einem Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin führen könnten. Ebenfalls würde zurzeit eine Reise von Horacio Cartes nach Moskau analysiert. Eladio Loizaga, Außenminister von Paraguay, betonte die Bedeutung der Anwesenheit des Führers der russisch-orthodoxen Kirche,… weiter lesen

ANDE in schwerer Notlage

Der technische Leiter des staatlichen Stromversorgers ANDE, Walter Causarano, sagte, der Stromkonzern sei in einer Notsituation aufgrund widriger Wetterbedingungen. Er wies daraufhin, dass die momentanen Stromausfälle in einigen Bereichen weiterhin Bestand haben würden, bis die Umspannstation in Lambaré vollständig instand gesetzt sei. Causarano betonte, die… weiter lesen

Salat: 41.000 Gs. pro Kilo

Dass Paraguay einmal billige Lebenshaltungskosten hatte ist Vergangenheit, seit der letzten Dezemberwoche steigen die Verbraucherpreise an, Ende Januar und Anfang Februar noch mehr und jetzt sind sie explodiert. Die Zubereitung eines frischen Salates, mit Karotten und Tomaten kann, gegenüber dem Vormonat, 44% mehr kosten. Alle… weiter lesen

Tod aus der Vase

Auf dem Ostfriedhof in Asunción stehen jede Menge Vasen und Flaschen, gefüllt mit Wasser und Mückenlarven. Inzwischen sind Krankenhäuser überfüllt mit Fieberkranken und die Ärzte arbeiten an der Höchstbelastungsgrenze. Alle Friedhöfe seien eine Zeitbombe, so das Ministerium für Gesundheitsüberwachung, Plastiktüten, Bierdosen, Tassen und Vasen wären… weiter lesen

Abraham Fehr: “Es ist eine lange Zeit“

Abraham Fehr, dessen Sohn vor sieben Monaten von der EPP entführt wurde, hatte ein Geheimtreffen mit dem Generalstaatsanwalt, Javier Diaz Verón. Fehr befürwortete die Arbeit und Unterstützung der Staatsanwaltschaft betonte aber auch, dass es “eine lange Zeit ist“, seit sein Sohn entführt wurde. Am Freitagnachmittag,… weiter lesen

Großbrand in Asunción

Ein Großfeuer zerstörte in der Nacht ein Geschäft der Kette “Fabri“, an der Straßenecke 25 de Mayo und Choferes del Chaco. Ein Kurzschluss soll die Brandursache gewesen sein. Gegen 02:45 Uhr informierten Anwohner die Polizei und Feuerwehr über den Notruf 911, das Geschäft hatte keinen… weiter lesen

Mobilisierung in San Pedro

Mehrere Bauernvereinigungen werden heute eine große Demonstration abhalten, in Santa Rosa del Aguaray, San Pedro, und wollen so einen Ausgleich für ihre nicht verkauften landwirtschaftlichen Produkte erreichen. Die Nationalpolizei befürchtet, dass es zu Ausschreitungen kommt. Carmelo Florentin ist Organisator der Demonstration, er sagte, die Mobilisierung… weiter lesen

Kooperative vor der Pleite

Im kommenden März wird wohl die Coopemag, eine der ältesten Genossenschaften im Land, mit vielen Mitgliedern aus dem Ministerium für Landwirtschaft, die Insolvenz erklären müssen. Der Hauptsitz befindet sich in San Lorenzo, die Kooperative hat Schulden in Höhe von 3,2 Millionen US Dollar. Seit einigen… weiter lesen

Mautstation von Pozo Colorado überfallen

Vier Verbrecher überfielen die Mautstation von Pozo Colorado, Departement Presidente Hayes. Dabei schlugen sie einen Polizisten sowie den Angestellten vom MOPC nieder und raubten 35 Millionen Guaranies. Die Banditen hatten ebenfalls Glück, denn die Überwachungskameras sind aufgrund mangelnder Wartung außer Betrieb, gegen 02:30 Uhr, am… weiter lesen

Moutainbiken im Ybytyruzú Gebirge

Mehr als 100 Radfahrer, hauptsächlich Amateure, unternahmen vor einiger Zeit eine ökologische Tour durch das Ybytyruzú Gebirge, entlang den touristischen Sehenswürdigkeiten im Nationalpark. Weitere Veranstaltungen sind geplant und wollen so den Radsport in den heimischen Tourismus integrieren. Vor allem die Berge um den “Cerro Akati“… weiter lesen